Boulevardtheater Dresden

Social Networks

Lola tanzt

Eine kleine Tragikomödie über einen König und seine Tänzerin

Lola tanzt Boulevard Theater Dresden

Flamenco und Theater kombiniert, erfrischend anders: Die Geschichte einer beispiellosen Affäre, die sich zu einer ernsthaften Staatskrise ausweitet – und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die Frauen, wie Männer sie so einmal wirklich geliebt haben. Von Carsten Linke, frei nach dem Roman „Lola Montez“.

Ein Mann im gesetzten Alter, geliebt von seinen Kindern und Enkeln sowie außerordentlich beliebt als Landesvater, gibt er in seiner heilen Welt den Takt an, wo es ruhig und besonnen zugeht. In diese Schnarchbude fällt Lola Montez ein, eine junge spanische Tänzerin, die schon ganzen Herrscharen von Männern den Schlaf geraubt hat - und nicht nur das... In London, Paris, Dresden und St. Petersburg ist ihr Name in aller Munde; für die einen ist sie die lodernde Fackel der Freiheit, für die Anderen das männerverschlingende Monster. Wie eine Spinne wirft sie ihr Netz über den Landesvater aus, der auch prompt alles Väterliche vergisst - und das restlos. Auf derart plötzlichen Liebesentzug reagieren alle wütend: sein Volk, seine Minister, seine Familie... Aber da ist er bereits der Gefangene der Lola Montez und ihrem laszivem Liebesspiel auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Sabine Jordan (Tanz & Schauspiel): Lola Montez
Carsten Linke (Schauspiel): Ludwig I. von Bayern u.a. ältere Herren
Johannes Doschew (Gesang & Piano): Corpstudenten, Musiker u.a.

Der Schauspieler Carsten Linke und die Tänzerin Sabine Jordan sind seit vielen Jahren Kollegen auf der Bühne. "Theaterspielen ist eine zweite große Leidenschaft von mir“, sagt die Dresdner Flamenco-Tänzerin Sabine Jordan gern, und lässt dabei ihr typisches Lachen hören. Und dann erzählt sie die Geschichte von diesem Buch, das sie als junge Frau von ihrer Oma geschenkt bekam: "Der König und die Tänzerin" von Catherine Hermary-Vieille. Eine Geschichte über die echte Tänzerin Lola Montez (1821–1861), eine klassische Femme fatale. Sie verzauberte einen ganzen Kontinent und wusste die Reichen und Mächtigen um den Finger zu wickeln. Zu ihrer Zeit war Lola Montez in ganz Europa für ihre Tanzkunst, noch mehr jedoch für ihre Skandale bekannt. Bayernkönig Ludwig I. und der Komponist Franz Liszt waren ihr verfallen, unzählige Liebhaber erlagen ihrem Charme. Dass sie mit diesem Stoff irgendwann einmal arbeiten wird, war Sabine Jordan nach der Lektüre des Buches klar: „Das Schöne am Verlassen ausgetretener Pfade – egal, ob im Tanz oder im Theater – ist ja, dass man sich immer wieder ein ganz neues Klientel, ein ganz neues Publikum erspielen bzw. ertanzen kann. Und diese Chance will ergriffen, will genutzt sein.“, sagt Sabine Jordan. Und fährt fort: „Natürlich findet sich in diesem Stück der Flamenco plötzlich in einer untergeordneten Rolle wieder, wird dabei aber dramaturgisch sehr genau gesetzt. So entsteht Raum für Schauspiel und begleitende Musik, und im Arrangement aller drei Komponenten entsteht ein Gesamtklang, der stets nur eines im Blick hat: das Beste aus Allem herauszulocken. Authentisch. Kraftvoll. Sinnlich. Expressiv.“

Die Stückfassung erarbeitete der in Dresden lebende Schauspieler, Dramaturg und Autor Carsten Linke. Mit ihm verbindet Sabine Jordan seit Jahren eine sehr enge und intensive Arbeitsbeziehung. Kennen- und schätzen gelernt haben sich die Beiden an Rolf Hoppes Hoftheater. Hier haben sie bereits diverse Theaterprogramme realisiert. Johannes Doschew ergänzt das Trio mit seiner musikalischen Vielfalt und bietet sowohl für das Schauspiel, als auch für den Flamencotanz jeweils die passenden Töne. Was die drei Künstlerkolleg*innen letztlich auszeichnet, ist ihre Unangepasstheit und Neugier, sich immer wieder neu auszuprobieren. Bereits 2016 wurde das Stück "Spanische Blüten" von und mit Sabine Jordan, Carsten Linke und Johannes Doschew in der Pampelmuse, der intimen Spielstätte im Boulevardtheater Dresden, mehrfach aufgeführt, eine kurzweilige Flamenco-Komödie mit eigensinnigen Charakteren, handgemachter Musik, gefühlvollen Songs und bezaubernden Tänzen.

Video

Besetzung

Preisinformation

Das könnte Ihnen auch gefallen

Termine

Derzeit leider keine Termine im Vorverkauf.