Boulevardtheater Dresden

Social Networks

Das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e.V. präsentiert

Der kleine Prinz

Ein Tanzstück nach der gleichnamigen Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ 
 
Bis der kleine Prinz, Held der gleichnamigen Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry, diesen Satz tatsächlich begreift, muss er viele Planeten und deren eigenwillige Bewohner besuchen. 90 junge Tänzerinnen und Tänzer und ein Cellist des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden e. V. werden ihn auf seiner Reise begleiten.

Nach den preisgekrönten Inszenierungen „Peter Pan“ und „Ein Sommernachtstraum“ schmieden die jungen Talente, angeleitet von den Choreografinnen Brit Becker-Krüger, Nora Schott, Petra Steinert und Darina Umanskaja und unter der musikalischen Leitung von Almuth Schulz an der nächsten abendfüllenden Produktion.

Das Familienstück wird ab 15. Mai 2016 große und kleine Zuschauer gleichermaßen mit Tanz, Musik und Videoprojektionen in eine zauberhafte Welt entführen, die sich vor allem um eine Frage dreht: Wie findet man Freunde in der Fremde?

Mitwirkende:     90 Tänzerinnen und Tänzer des Fachbereiches Tanz des HSKD
                         2 Musikschüler (Cello) des HSKD

Produktionsleitung und Choreografie: Petra Steinert
Choreografie und Dramaturgie: Brit Becker-Krüger
Choreografie: Nora Schott, Darina Umanskaja
Musikalische Leitung und Komposition: Almuth Schulz
Komposition: Tomas Kreibich
Kostüm- und Bühnenbild/Video/Grafik:
Elise Sophia Richter, Anna Brotankova

Preisinformation

Das könnte Ihnen auch gefallen

Zeiten · Pausen

Termine